Tobias Daniel M.A.

Journalismus - PR - Webdesign

Prominente Nachrufe

Quelle: Bild von StockSnap auf Pixabay

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl von prominenten Nachrufen zu verstorbenen Persönlichkeiten aus Politik, Zeitgeschehen, Kultur und Boulevard, die ich zwischen 2001 und 2011 für verschiedene Auftraggeber verfasst habe.

Papst Benedikt XVI.: Der konservative Glaubenswächter

Als die schwere Glocke am Petersdom die Ära eines neuen Papstes einläutete, gab es in Rom kein Halten mehr. Aus allen Richtungen laufen die Menschen in Richtung Petersplatz, jubeln, schwenken Fahnen und blicken gespannt auf die Loggia mit dem tiefroten Samtvorhang. Als der chilenische Kardinal Jorge Arturo Medina Estévez die Worte "Habemus papam" verkündet, ist die Sensation perfekt: mit Kardinal Joseph Ratzinger wurde erstmals seit 482 Jahren wieder ein Deutscher zum Papst gewählt.

Papst Johannes Paul II.: Der polnische Medienpapst

Sein Wort hat auf der Großbaustelle Europa schon lange große Bedeutung. Als Visionär eines ungeteilten christlichen Kontinents hatte er besonderen Anteil daran, dass der Eiserne Vorhang fiel. Für seine Verdienste um den europäischen Einigungsprozess wurde Papst Johannes Paul II. sogar mit dem ersten außerordentlichen Karlspreis von Aachen geehrt.

Berlusconi: "La bella figura"?

Er demontierte die Justiz, machte sich die Medien untertan und ließ sich vom Parlament Gesetze nach Bedarf schneidern. Er ist der reichste Mann des Landes, Medienzar und italienischer Regierungschef in Personalunion - Silvio Berlusconi.

Tod von Arafat: Wendepunkt für Nahost?

Über drei Jahrzehnte hinweg verkörperte Jassir Arafat - wie kein anderer - den Kampf des palästinensischen Volkes für einen unabhängigen Staat. Am 11. November 2004 starb der Friedensnobelpreisträger und Chef der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO)im französischen Militärkrankenhaus Percy in Clamart südwestlich von Paris.

Persische Ex-Kaiserin Soraya stirbt in Paris

Sie galt der Boulevardpresse als moderne, aber tragische Märchenkaiserin - lange bevor Prinzessin Diana diese Rolle übernehmen sollte. "Prinzessin mit den traurigen Augen", "schönste Kaiserin der Welt", "Prinzessin Schwermut" - das traurige Schicksal der schönen Soraya, ehemals Kaiserin von Persien, beschäftigte die Öffentlichkeit seit den 1950er-Jahren.

Journalistin Marion Gräfin Dönhoff gestorben

Sie war die große Dame des politischen Journalismus in Deutschland. Ihr Name stand für Toleranz, Verständigung und Versöhnung: Marion Gräfin Dönhoff. Als politische Kommentatorin, Chefredakteurin und Herausgeberin prägte die gebürtige Ostpreußin seit 1946 maßgeblich das Profil der liberalen Wochenzeitung Die Zeit. Am frühen Morgen des 1. März 2002 starb Marion Gräfin Dönhoff nach langer Krankheit im Kreise ihrer Familien auf Schloss Crottdorf bei Friesenhagen.

George Harrison ist tot

Er starb an Krebs. Alle Beatles-Fans trauern. Freunde und Verehrer aus aller Welt bezeichneten ihn als einen der größten Musiker der Welt. Ebenso würdigten sie George Harrison als besonders liebenswerten und freundlichen Menschen. In Liverpool wehten die Flaggen auf halbmast. Es wurden Kondolenzbücher ausgelegt. 

 
E-Mail
Anruf
LinkedIn