Tobias Daniel M.A.

Journalismus - PR - Webdesign

Freie journalistische Texte

Quelle: Bild von M. Maggs auf Pixabay

Seit Juni 2023 veröffentliche in unregelmäßigen Abständen veröffentliche. Dabei kommentiere ich Themen aus Politik, Geschichte, Sport bzw. Fußball und Zeitgeschehen, die mich interessieren.

Journalistische Kurztexte

Hier finden Sie eine Übersicht von kurzen journalistischen Texten, die ich seit September 2023 in unregelmäßigen Abständen zu verschiedenen Themen aus Politik und Geschichte, Sport und Zeitgeschehen auf dieser Seite publiziere:

  • Neuwahlen in Frankreich und UK: Politisches Kalkül oder Schuss nach hinten?
  • UNHCR: Flüchtlingszahlen erreichen neuen Höchstwert
  • Überraschung in Mainz: Malu Dreyer tritt ab
  • Wer zieht künftig ins Europaparlament ein?
  • Nimmt die politisch motivierte Kriminalität in Deutschland zu?
  • Pressefreiheit: Wie frei können Journalisten weltweit arbeiten?
  • China feiert größte Neujahrsfest der Welt
  • Falsch oder wahr: Sind Fake News das größte Risiko?
  • Neuer König: Wechsel auf dem dänischen Thron
  • Pressefreiheit: Sind Journalisten eine Bedrohung?
  • Wo leben die glücklichsten Menschen?
  • Runder Geburtstag: Erinnerung an den unvergessenen Loriot
  • HDI: Fachkräftemangel belastet Arbeitnehmer
  • Sport-Deutschland: Basketball Top - Fußball Flop

Olympia 2024: Sport bei den Göttern in Frankreich

Die Olympischen Spiele 2024 von Paris werfen bereits lange ihren Schatten voraus. Mittlerweile sind es die dritten Sommerspiele in der französischen Hauptstadt - nach 1900 und 1924. Mit den Winterspielen von 1924, 1968 und 1992 sind bereits die sechsten Spiele in Frankreich.

Sommermärchen 2.0: Was bringt die Euro 2024 in Deutschland?

Während die nationalen Titelträger und die jeweiligen Gewinner der Europapokal-Wettbewerbe feststehen, wird vom 14. Juni bis 15. Juli 2024 der neue Europameister ausgespielt. Ob der EM-Gastgeber Deutschland - wie schon 2006 - ein neuerliches Sommermärchen erlebt, ist noch völlig offen.

Fußball-Rückblick: Meine Saisonbilanz 2023/24

Die Saison 2023/24 der Fußball-Bundesliga war bereits lange vor dem offiziellen Abschluss eine besondere Spielzeit. Nach zwölf Jahren Dauer-Dominanz des FC Bayern München mit elf Meisterschaften in Folge hat Fußball-Deutschland erstmals wieder einen deutschen Meister, der nicht aus der Isar-Metropole kommt - und dies auch sportlich völlig verdient. Allerdings gab es auch manch traurige Momente: Manch Trainerlegende wird sich von der großen Fußball-Bühne - vorerst - verabschieden. Und manch große Fußball-Legende ist ganz von uns gegangen.

Ostern: Das christliche Hochfest der Auferstehung Jesu

Heute ist Ostern das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. In der Osternacht zwischen Karsamstag und Ostersonntag feiern Christen die Auferstehung Jesu Christi. Rund um das Osterfest gibt es zahlreiche Bräuche und Riten.

Ist die britische Monarchie noch zeitgemäß?

Im Juni 2023 war es mal wieder soweit - mit "Trooping the Colour" wurde der britische Geburtstag des britischen Monarchen gefeiert. Immerhin gab es in diesem Jahr wenigstens ein Novum: Erstmals nahm König Charles III. als neues Oberhaupt des Vereinigten Königreiches und des Commonwealth of Nations die Parade der königlichen Garden ab. Und dennoch: Ist die britische Monarchie überhaupt noch zeitgemäß?

Nach der WM 2023: Neuer Boom für den Frauenfußball?

Die Frauenfußball-WM 2023 in Australien und Neuseeland ist Gesichte: Mit Spanien steht ein neuer Weltmeister fest. Dabei ist dieses Finale in jeder Hinsicht historisch: Für die "Furja Roja" ist es der erste WM-Titel überhaupt in der Geschichte. Sowohl für die Spanierinnen als auch die sportlichen Gegnerinnen aus England war es zudem die erste Endspiel-Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft überhaupt. Dabei hatte das Turnier so manche - durchaus historische - Überraschung parat.

Historischer Erfolg: Manchester City gewinnt das Triple

"In zwölf Jahren waren sie bereits sieben Mal englischer Meister, und nun hat das Team um den spanischen Startrainer Pep Guardiola den epischen Erfolg von Sir Alex Fergusons Manchester United aus dem Jahr 1999 in einer einzigen Saison wiederholt - Premier League, FA Cup und die Champions League", schrieb die britische Zeitung The Telegraph. Und die französische Zeitung Le Figaro kommentiert: "Der Ästhet Pep Guardiola wird endlich mit City belohnt. Der spanische Seiltänzer, Meister des schönen Spiels und der Innovationen, hat sich mit der CL versöhnt. Zwölf Jahre nach seiner letzten Krönung löscht seine Weihe an der Spitze von ManCity am Samstag seine vergangenen Enttäuschungen aus."

Fußball-Rückblick: Meine Saisonbilanz 2022/23

Zugegeben - als Fan des FC Bayern München - habe ich mich über die "doppelte Meisterschaft" von Herren und Damen natürlich gefreut. Dennoch bleibt gerade bei den Männern ein fader Beigeschmack. Nicht nur, dass der elfte Titelgewinn in Folge in sportlicher Hinsicht nicht gerade verdient war. Auch die medialen Turbulenzen rund um den Rauswurf des von Trainer Julian Nagelsmann oder den sportlich Verantwortlichen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic sind ein typische Paradebeispiel für Eigen-PR, wie man es eigentlich nicht machen sollte.

Sommerzeit sorgt weiter für Probleme

Soll die Uhr bei der Zeitumstellung von Winter- und Sommerzeit nun vor oder zurückgestellt werden? Diese Frage dürfte sich manch Bundesbürger wieder am letzten Wochenende gestellt haben. Immerhin: Laut einer DAK-Umfrage sind mehr als drei Viertel (76 Prozent) der Befragten der Meinung, die Zeitumstellung sei überflüssig und sollte abgeschafft werden. Dabei spricht sich, nach ihren Präferenzen befragt, eine Mehrheit von 55 Prozent für eine dauerhafte Beibehaltung der Sommerzeit aus. Nur 37 Prozent würden die Winterzeit - eigentlich die Normalzeit - behalten wollen.

Fußball-WM 2022: Katar sorgt weiterhin für Zoff

Seit dem Beginn vor einer Woche sorgt die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 im arabischen Golfemirat Katar vor allem politisch für enormen Zündstoff. Dabei überstrahlt die Debatte nahezu vollständig die sportlichen Highlights des Turniers - sei es die überraschende Niederlage Argentiniens gegen den WM-Außenseiter Saudi-Arabien oder der spektakuläre Auftaktsieg England gegen den Iran. Dabei sorgte vor allem der Iran mit seiner Geste zur Nationalhymne für ein politisches Zeichen in die Heimat.

 
E-Mail
Anruf
LinkedIn